Therapieform der Neuroorthopädie

bild-akupunktur
Akupunktur ist ein Heilverfahren, das ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin ist. Dabei werden dünne Nadeln in bestimmte Hautpunkte eingestochen, wodurch die Heilung oder Schmerzlinderung erreicht werden kann. Nach der chinesischen Lehre entsprechen die festgelegten Körperpunkte inneren Organen des Organismus. Diese Punkte liegen auf Leitlinien, so genannten Meridianen. Es gibt 14 symmetrisch angeordnete Hauptmeridiane und 361 Hauptakupunkturpunkte. Insgesamt werden 659 Körperpunkte, 192 Ohrpunkte, 24 Gesichtspunkte, 23 Nasenpunkte, 30 Kopfpunkte, 18 Hand- und 32 Fußpunkte, 18 Sexualpunkte sowie 15 Barfußarztpunkte beschrieben, die alle anatomisch lokalisierbar sind. Dabei unterscheidet man zwischen Harmonisierungs-, Anregungs-, Beruhigungs-, Alarm- und Spezialpunkten.Entlang der Meridiane fließt eine Lebensenergie „Qi“, die aus zwei gegensätzlichen Kräften besteht. Diese Kräfte befinden sich in einem gesunden Körper im Gleichgewicht. Während einer Erkrankung ist dieses Gleichgewicht gestört und kann durch Akupunktur wieder hergestellt werden.
Die Behandlung soll die Lebensenergie Qi wieder ungehindert zum Fließen bringen. Eine Akupunkturbehandlung dauert etwa ca. 30 Minuten. Die komplette Behandlung umfasst in den meisten Fällen 10 Sitzungen. Normalerweise spürt man schon nach der fünften bis sechsten Sitzung eine Besserung, allerdings gilt die Regel: je länger die Krankheit besteht, desto länger muss sie behandelt werden. Eine große Rolle spielt auch die Regelmäßigkeit der Behandlungen – wenn schon wenige Sitzungen ausfallen wird die Wirkung zurückgesetzt. Die Akupunktur hilft bei akuten und chronischen Schmerzen (Rücken- und Gelenkenschmerzen, Kopfschmerzen), bei Erkrankungen des Bewegungssystems, neurologischen Krankheiten, vegetativen Störungen (Schlaflosigkeit, Blutdruckschwankungen, Erschöpfungssyndrom). Sie führt zudem zur Verbesserung des Allgemeinbefindens nach Operation oder Bestrahlung.

banner_3d-analyse

Bestellen Sie unseren Newsletter
Kostenlos & unverbindlich

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie kostenlos & unverbindlich über aktuelle Themen aus dem Bereich Gesundheit anmelden

Aktuelles

  • ksinsik danke

    Herzlichen Dank

    Die Zeitschrift FOCUS hat mir auf Basis einer unabhängigen Erhebung gemeinsam mit der HAMBURGER STIFTUNG GESUNDHEIT unter 240000 niedergelassenen Ärzten in Deutschland die uneigeschränkte EMPFEHLUNG als Arzt in jeglichen meiner Tätigkeitsbereiche beurkundet.

    Damit werde ich in meiner Arbeit sowohl als Neurologe, als auch als Psychiater sowie in allen meinen weiteren Qualifikationen ausdrücklich vom Focus empfohlen.
    Neben den Kriterien des Facharztstatus, der Zusatzqualifikationen, der Vortrags- und Gutachtertätigkeit, wurde auch das Kriterium der Kollegenempfehlung, unter Verhinderung von Absprachen- und Manipulationsversuchen mit einbezogen. Ferner wurden zudem Patientenzufriedenheit und-service, Mitgliedschaft in Fachgesellschaften, Teilnahme an Disease Management-Programmen, die Barrierefreiheit und das Qualitätsmanagement mitbewertet.
    Diejenigen niedergelassenen Fachärzte, die in dieser gewichteten Gesamtschau der Daten am besten abschneiden, werden von FOCUS-GESUNDHEIT empfohlen.

    Ich bedanke mich an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und das entgegen gebrachte Vertrauen und verstehe es als Ansporn meinen Patienten, Kollegen und Auftraggebern auch zukünftig mit allen Kräften zur Seite zu stehen.

    Ihr Dr. med. Bernd Ksinsik

     
  • bild-orthopathie

    Dr. Ksinsik anerk. FDM-Therapeut

    Dr. Ksinsik ist langjährig erfahrener und anerkannter FDM-Therapeut (Therapeut  im Rahmen des Faczien Distorsionsmodells nach Steven Typaldos) der EFDMA der (European Fascial Distortion Model Association).

    Die Fast-Track-Osteopathie (FDM) ist eine neue Methode zur Schmerztherapie im Bereich des Bewegungsapparates und erfreut sich stetig wachsender Popularität unter Therapeuten und vor allem Patienten. Sie findet Verwendung bei Schulter- und Rücken-, aber auch Knieschmerzen, Sportverletzungen sowie zahlreichen anderen Schmerzfeldern.  Die Behandlung erfolgt überwiegend manuell mittels spezifischer Handgriffe. Die Therapie wirkt  direkt, so dass nach der Behandlung der Therapieerfolg überprüfbar ist.